Herzlich Willkommen in unserer Kindertagesstätte

MENU

Ev. Kindertagesstätte „Abenteuerland“

Die Ev.-luth. Kirchengemeinde Niederweimar übernimmt seit vielen Jahrzehnten die Trägerschaft für die Kindertageseinrichtung in Niederweimar, die in unmittelbarer Nachbarschaft zum Ev. Gemeindezentrum liegt. Im Jahr 2008 wurde der Neubau der viergruppigen Kindertagesstätte mit einer Krippengruppe und im Jahr 2014 auf dem Außengelände ein weiteres Gebäude mit zwei Krippengruppen eingeweiht. In der Folge des Neubaus wurde das Außengelände um einen Bereich hinter dem Gemeindezentrum erweitert und der ganze Außenbereich zu einem naturnahen Spielbereich umgestaltet.

Ev. Kindertagesstätte „Abenteuerland“
Schützenstr.5
35096 Weimar / Lahn
Telefon: 06421/ 1683846 (Büro der Leitung Frau Witt-Weber)
Email: 

Ev. Krippe „Abenteuerland“
Zur Kirche 4
35096 Weimar / Lahn
Telefon: 06421 / 9710012
Email: 

Leitbild

Wir gestalten das Leben als von Gott angenommene Menschen im vertrauensvollen Miteinander

Kinder:

Wir sehen das Kind als ein von Gott geschaffenes einzigartiges Wesen, als eigenständige Persönlichkeit mit all seinen Stärken und Schwächen. Es bringt Kompetenzen, Fähigkeiten und Eigenheiten mit und ist Teil der Gemeinschaft. Das Kind ist darauf angewiesen, vertrauensbildende Grunderfahrungen zu machen, die ihm Orientierung und Sicherheit geben, die es ein Leben lang tragen. Es nimmt sich und sein Gegenüber in all seiner Individualität wahr. In der Gemeinschaft wird dem Kind die Grunderfahrung von Geborgenheit, Akzeptanz, Wertschätzung und Toleranz ermöglicht. Wir Erzieherinnen begleiten und unterstützen das Kind auf seinem Weg. Dabei fördern wir die Entwicklung des Selbstbewusstseins und des Selbstwertgefühles, damit das Kind zu einer eigenverantwortlichen und selbstständigen Persönlichkeit heranwachsen kann.

Eltern:

Im Rahmen der Erziehungspartnerschaft arbeiten Eltern und Erzieherinnen zum Wohl des Kindes zusammen. Als Kooperationspartnerinnen der Eltern arbeiten wir familienergänzend und unterstützend. Wir laden die Eltern unserer Einrichtung zur Mitarbeit in verschiedenen Bereichen ein (Lese-, Sing-, Wald- und Werkpatinnen, Begleitung bei Ausflügen und Projekten, Mitarbeit bei Jahresfesten).

Kirchengemeinde:

Von Beginn an gehört der Kontakt zur Kirchengemeinde zu unserem Kita-Alltag und durch die Gestaltung von Gottesdiensten, Festen und anderen Aktivitäten des Gemeindelebens vermitteln wir Werte. Wir möchten Glaubenserfahrungen ermöglichen und sie gemeinsam gestalten.

Zusammenarbeit mit Anderen:

Wir kooperieren mit den vielfältigen Möglichkeiten, die die Kirchengemeinde, die politische Gemeinde und die ehrenamtlichen Mitbürgerinnen einbringen. Daneben arbeiten wir mit verschiedenen Institutionen zusammen.

(Auszug aus dem QM-Handbuch der Ev. Kindertageseinrichtung „Abenteuerland“ Niederweimar: Leitbild, erstellt im November 2016)

Betreuungszeiten

Die Tageseinrichtung für Kinder hat laut Betriebserlaubnis 111 Plätze, aufgeteilt in 6 Gruppen.
Drei Gruppen umfassen den Krippenbereich (1-3 Jahre) und drei Gruppen den Bereich der Kindertagesstätte (3 Jahre bis Schuleintritt)

Krippe:
Mo.- Fr. von 7.00 bis 15.00 Uhr
Mo.- Fr. von 7.00 bis 17.00 Uhr

Kindertagesstätte:
Mo.- Fr. von 7.00 bis 13.00 Uhr (ohne Mittagessen)
Mo.- Fr. von 7.00 bis 15.00 Uhr
Mo.- Fr. von 7.00 bis 17.00 Uhr

Während eines Kalenderjahres ist die Einrichtung in den Ferien längstens vier Wochen (davon die Woche vor oder nach dem Osterfest und die 4. bis 6. Ferienwoche in den hessischen Sommerferien) sowie an den Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen. Darüber hinaus kann die Kindertagesstätte bis zu 10 Tage im Jahr wegen besonderer Veranstaltungen (Fortbildungen, Konzeptionstage, Teamtage, Betriebsausflug etc.) geschlossen werden. Die Eltern werden mindestens einen Monat vorher informiert.

Kosten

Kostenübersicht Beitrag / Geschwisterermäßigung

Krippe:
7.00 bis 15.00 Uhr:
1. Kind: 214,00 €
2. Kind: 107,00 €

7.00 bis 17.00 Uhr:
1. Kind: 263,00 €
2. Kind: 231,50 €

Kindertagessstätte:
7.00 bis 13.00 Uhr:
1. Kind: 129,00 €
2. Kind: 64,50 €

7.00 bis 15.00 Uhr:
1. Kind: 175,00 €
2. Kind: 87,50 €

7.00 bis 17.00 Uhr:
1. Kind: 222,00 €
2. Kind: 111,00 €

Zusatzkosten:
Essensgeld (5 Tage/Woche): 65,00 €
Essensgeld (4 Tage/Woche): 52,00 €
Essensgeld (3 Tage/Woche): 39,00 €
Essensgeld (2 Tage/Woche): 26,00 €
Einzelessen (nur in Notfällen): 4,50 €

Krippe

Tagesablauf:

Eingewöhnung
Damit Ihr Kind gut in der Krippe ankommen kann, benötigt es für die Eingewöhnung mindestens vier Wochen. In dieser Zeit wird Ihr Kind von einer Fachkraft eingewöhnt. Die tägliche Zeit, die Ihr Kind in der Krippe verbringt, wird langsam gesteigert.

Ankommen
Kinder, die ab 7:00 Uhr zu uns kommen, werden in der Frühdienstgruppe betreut. In der Ankommenszeit ist uns wichtig, dass Sie Ihr Kind bei den Fachkräften in der Gruppe anmelden.

Gemeinsamer Morgenkreis
Für die Kinder und uns ist es wichtig, den Tag gemeinsam zu beginnen. Dort tauschen wir uns darüber aus, welche Aktionen und Angebote am Tag stattfinden, welche Kinder fehlen und lernen Fingerspiele und Reime, Lieder, …. Ein pünktlicher Beginn ist sehr wichtig.

Frühstück
Die Kinder der Krippe frühstücken gemeinsam in einem dafür vorgesehenen Essensraum. Das Frühstück wird von einer Fachkraft betreut und begleitet. Ein zuckerfreies Frühstück wird von den Eltern mitgegeben.

Freispielzeit
In dieser Zeit haben die Kinder die Möglichkeit, sich ihre Spielbereiche und Spielpartner selbständig auszuwählen, nach ihren Interessen Angebote wahrzunehmen oder an vorbereiteten Aktionen teilzunehmen.

Außengelände
Das in einzelne Bereiche unterteilte und auf mehreren Ebenen gelegene Außengelände der Krippe und der Kindertageseinrichtung mit attraktiven Spielgeräten ist für alle Kinder während der Freispiel- und Aktionszeit mit den Fachkräften nutzbar. In den letzten Jahren wurde das Außengelände zu einem naturnahen Spielraum umgestaltet, um den Kinder die Möglichkeit zum Spielen, Ausprobieren, Klettern, Riechen und Fühlen zu geben.

Mittagessen
Alle Krippenkinder nehmen am Mittagessen teil. Es wird von einer Fachkraft betreut und begleitet. Das fertig gekochte Essen wird in die Einrichtung geliefert. Falls Ihr Kind bestimmte Lebensmittel nicht verträgt, aus religiösen oder ethischen Gründen nicht zu sich nehmen kann, bitten wir Sie, das bei der Anmeldung anzusprechen.

Ruhezeit
Nach dem Mittagessen schlafen die Krippenkinder in den jeweiligen Schlafräumen.

Gemeinsamer Imbiss
Am Nachmittag findet ein kleiner Imbiss für die Ganztagskinder statt.

Abholzeit
Um Ihr Kind gut aus der Kindertagesstätte zu begleiten und ggf. mit der Fachkraft Informationen auszutauschen, bitten wir Sie, spätestens 15 Minuten vor der Abholzeit in der Einrichtung zu sein.

Aktivitäten in der Woche
Unsere Bildungsformen orientieren sich am Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan (HBEP).

Portfolio
Jedes Kind bekommt zum Eintritt in den Kindergarten einen Portfolioordner. Er soll Lernerfolge und Entwicklungsphasen dokumentieren und für die Kinder sichtbar und nachvollziehbar machen. Im Laufe der Kindergartenzeit wird dieser mit gemalten Bildern, Liedern, Fingerspielen und Fotos von erlebten Aktionen und vielem mehr gefüllt.

Religionspädagogische Angebote

  • Einmal in der Woche eine Morgenandacht
  • Familiengottesdienste
  • Feste mit Andachten
  • Biblische Geschichten und Themen

Kindertagesstätte

Tagesablauf:

Ankommen
Kinder, die ab 7:00 Uhr zu uns kommen, werden in der Frühdienstgruppe betreut. In der Ankommenszeit ist uns wichtig, dass Sie Ihr Kind bei den Fachkräften in der Gruppe anmelden.

Gemeinsamer Morgenkreis
Für die Kinder und uns ist es wichtig, den Tag gemeinsam zu beginnen. Dort tauschen wir uns darüber aus, welche Aktionen und Angebote am Tag stattfinden, welche Kinder fehlen und lernen Fingerspiele, Reime, Lieder, hören Geschichten und erarbeiten Themen, die jahreszeitlich und zum christlichen Jahreskreis passen. Dabei orientieren wir uns am situationsorientierten Ansatz. Ein pünktlicher Beginn ist sehr wichtig.

Frühstück in der Cafeteria
Die Kinder der Kindertagesstätte haben täglich die Möglichkeit, nach ihrem eigenen Bedarf in unserer Cafeteria zu frühstücken. Das Frühstücken wird von einer Fachkraft betreut und begleitet.

Freispiel und Aktionszeit
In dieser Zeit haben die Kinder die Möglichkeit, sich im Haus selbstständig oder in Begleitung zu bewegen, die Schwerpunktangebote wahrzunehmen oder an gezielten Aktionen teilzunehmen. Die Kinder wählen ihren Spielbereich eigenständig aus.

Außengelände
Das in einzelne Bereiche unterteilte und auf mehreren Ebenen gelegene Außengelände der Krippe und der Kindertageseinrichtung mit attraktiven Spielgeräten ist für alle Kinder während der Freispiel- und Aktionszeit mit den Fachkräften nutzbar. In den letzten Jahren wurde das Außengelände zu einem naturnahen Spielraum umgestaltet, um den Kinder die Möglichkeit zum Spielen, Ausprobieren, Klettern, Riechen und Fühlen zu geben.

Mittagessen
In mehreren Gruppen essen die Kinder zu Mittag. Das fertig gekochte Essen wird angeliefert und in der Einrichtung für die Gruppen aufgeteilt. In den Gruppen wird das Essen von einer Fachkraft betreut und begleitet. Falls Ihr Kind bestimmte Lebensmittel nicht verträgt, aus religiösen oder ethischen Gründen nicht zu sich nehmen kann, bitten wir Sie, das bei der Anmeldung anzusprechen.

Zähneputzen
Nach dem Mittagessen putzen wir die Zähne.

Gemeinsamer Imbiss
Am Nachmittag findet ein kleiner Imbiss für die Ganztagskinder statt.

Abholzeit
Um Ihr Kind gut aus der Kindertagesstätte zu begleiten und ggf. mit der Fachkraft Informationen auszutauschen, bitten wir Sie, spätestens 15 Minuten vor der Abholzeit in der Einrichtung zu sein.

Aktivitäten in der Woche
Unsere Bildungsformen orientieren sich am Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan (HBEP).

Portfolio
Jedes Kind bekommt zum Eintritt in den Kindergarten einen Portfolioordner. Er soll Lernerfolge und Entwicklungsphasen dokumentieren und für die Kinder sichtbar und nachvollziehbar machen. Im Laufe der Kindergartenzeit wird dieser mit gemalten Bildern, Liedern, Fingerspielen und Fotos von erlebten Aktionen und vielem mehr gefüllt.

Religionspädagogische Angebote

  • Einmal in der Woche eine Morgenandacht
  • Familiengottesdienste
  • Feste mit Andachten
  • Biblische Geschichten und Themen

Bewegungstag

  • Waldtag
  • Spaziergang
  • Turnen: Wöchentlich im Wechsel der Gruppen

Vorschulgruppe
Gestalteter Übergang von der Kindertagesstätte in die Grundschule

Angebote in den Funktionsräumen

  • Konstruktionsraum
  • Kreativraum
  • Rollen-/Tischspielraum
  • Kinderbibliothek
  • Werkraum